D-Flipflop

Der D-Flipflop ist ein getakteter Flipflop mit einem Informationseingang "D" und einem Takteingang "C". Das "D" steht für Delay, also Verzögerung, und bedeutet eine verzögerte Übernahme der Eingangsdaten auf den Ausgang.

Die Schaltung des D-Flipflops erfolgt ausschließlich durch die Flanke des Taktimpulses, unabhängig von einer zwischenzeitlichen Zustandsänderung am Informationseingang. Der Takteingang wird sowohl bei der steigenden als auch bei der fallenden Flanke des Taktimpulses geschaltet und übernimmt den am Informationseingang liegenden Pegel verzögert auf den Ausgang.

Wahrheitstabelle 
   und Schaltsymbol des D-Flipflops

Wahrheitstabelle und Schaltsymbol des D-Flipflops

Informationen zum Artikel
Deutsch: D-Flipflop
Englisch: delay flipflop
Veröffentlicht: 25.07.2006
Wörter: 88
Tags: #Logiken #Digitalschaltungen
Links: Flipflop, Pegel, Verzögerung,