Content-Sicherheit

Die Content-Security befasst sich mit dem Schutz der Informationen vor Viren, Würmern und Trojanern, sowie mit der Erkennung von neuen Gefahren und die Verhinderung von Spams. Zur Content-Security gehören Sicherheitslösungen für die Abwehr von Hackerangriffen, die über Sicherheitslücken in Netzwerken und Anwendungen Schaden anrichten.


Bei der Content-Security werden die Daten hinsichtlich ihrer Integrität geprüft; des Weiteren wird geprüft ob sie verschlüsselt gesendet, empfangen und genutzt werden dürfen. Diese Sicherheitsprüfungen erfolgen nach einem festgelegten Regelwerk, den Policies, mit dem organisatorische und personenspezifische Kenndaten überprüft werden.

Die Maßnahmen für die Content-Security reichen von Anti-Virus-Programmen mit denen der Web-Verkehr und alle E-Mails gescannt werden, über die Abwehr von Hackerangriffen bis hin zu nachgeschalteten Anti-Spamfiltern, Web-Filtern und Mailfiltern. Wobei die Web-Filterung unerwünschte Webseiten ausfiltert und die E-Mail-Filterung die E-Mails inhaltsabhängig nach Text- und Anhängen durchsucht und entsprechend ausfiltert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Content-Sicherheit
Englisch: content security
Veröffentlicht: 07.12.2012
Wörter: 153
Tags: #Datenschutz
Links: Anhang, Daten, E-mail (electronic mail), Information, Integrität