Codabar

Codabar ist ein Strichcode, der früher in der Medizin für Blutkonserven, in der Pharmazie, in Bibliotheken und in Paketdiensten eingesetzt wird. Der Codabar kann die numerischen Ziffern 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9, die Buchstaben A, B, C und D und sechs Sonderzeichen darstellen. Jedes Zeichen wird mit sieben Elementen - ein Element ist im Strichcode ein Strich und eine Lücke - dargestellt, wobei die Information nur von den Strichen, resp. der Strichbreite, nicht aber von Lücken repräsentiert wird. Vier der sieben Elemente sind Striche, drei sind Lücken.

Da die Lücken keine Informationen beinhalten, hat der Codabar eine relativ geringe Informationsdichte. Begrenzt wird der Codabar, der eine variable Länge hat, durch die Start- und Stoppzeichen. Die Buchstaben A, B, C und D werden nur in den Start- und Stoppzeichen dargestellt, nicht im Nachrichteninhalt. Beim Codabar ist keine Prüfsumme vorgeschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Codabar
Englisch: codabar
Veröffentlicht: 28.10.2012
Wörter: 143
Tags: #Warenwirtschaft
Links: Bibliothek, DGT (digit), gap, Information, Prüfsumme