CobraNet

CobraNet ist ein von Cirrus Logic entwickeltes Netzwerkkonzept für die Vernetzung und Echtzeitübertragung von Digitalaudio. Es handelt sich dabei um eine Technologie, die in Hochhäusern, Flughäfen, Bahnhöfen, Themenparks und in der Theatertechnik eingesetzt wird, wo Audioströme verteilt werden müssen.


Mit der Vernetzung von Digitalaudio kann jeder Audio-Eingang in jeder beliebigen Kombination zu jedem Audio-Ausgang geroutet werden. CobraNet wird auch in Drahtlossystemen und in Funkmikrofonen eingesetzt.

CobraNet basiert auf Fast-Ethernet und kann bis zu 64 unkomprimierte Audiokanäle übertragen. Die Audio-Endgeräte werden mittels Power over Ethernet (PoE) nach IEEE 802.3af mit Strom versorgt. Die Versorgung erfolgt über zwei oder vier Adernpaare mit bis zu 14 W. Das CobraNet-Konzept umfasst alle Audiokomponenten für Digitalaudio vom Mikrofon über die AD-Wandler, Audioserver, DA-Wandler, Verstärker bis hin zu den Lautsprechern.

CobraNet-Empfänger mit Handsender, Foto: beyerdynamic

CobraNet-Empfänger mit Handsender, Foto: beyerdynamic

Um CobraNet mit wesentlich höheren Datenraten ausstatten zu können, soll es in einer überarbeiteten Version mit Gigabit-Ethernet arbeiten und bis zu 700 unkomprimierte Audiokanäle übertragen können. Da CobraNet im professionellen Audiobereich eingesetzt wird, arbeitet es mit einer Abtastrate von 192 kHz und einer Sampletiefe von 32 Bit. Dies entspricht einer Datenrate von 43 Gbit/s. Ein wichtiges Kriterium für die Echtzeitübertragung von Digitalaudio ist die Latenzzeit der Netzwerke.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CobraNet
Englisch: CobraNet
Veröffentlicht: 06.04.2011
Wörter: 214
Tags: #Fast-Ethernet
Links: Abtastrate, A/D (AD-Wandler), Audioserver, Bit (binary digit), Datenrate