CSS (content scrambling system)

Beim Content Scrambling System (CSS) erfolgt der Kopierschutz über eine Scrambling-Technik bei der die Daten codiert werden. Die Decodierung der gescrambelten Signale übernimmt der DVD-Videoplayer oder eine Decoderkarte. Das CSS-Verfahren verhindert das Kopieren von Video- und Audio-Daten von einer DVD, ebenso wie die Speicherung dieser Daten auf Festplatte.

Das CSS-System arbeitet mit einem proprietären Verschlüsselungsverfahren mit 40-Bit-Schlüssel, es kann lizenzfrei genutzt werden und wird in allen DVDs eingesetzt. Die Wiedergabe von verschlüsselten Videosequenzen ist nur in Verbindung mit einer CSS-Decodierung möglich.

Content Scrambling System wurde von der Content Protection Technical Working Group (CPTWG) entwickelt. Da das Verfahren einige Schwachstellen enthält und mit Brute-Force-Angriffen geknackt werden kann, wurde mit Advanced Access Content System (AACS) ein verbesserter Kopierschutz für das digitale Rechtemanagement entwickelt der mit dem Advanced Encryption Standard (AES) arbeitet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: content scrambling system - CSS
Veröffentlicht: 24.01.2013
Wörter: 136
Tags: #Datenschutz
Links: AACS (advanced access content system), AES (advanced encryption standard), content, CPTWG (content protection technical working group), Daten