CSG (constructive solid geometrie)

Für die Modellierung von dreidimensionalen Objekten, wie sie im Computer Aided Design (CAD) oder in Computerspielen verwendet werden, gibt es mehrere Ansätze. Zu nennen sind das Drahtmodell und das Volumenmodell. Ein weiteres Verfahren ist Constructive Solid Geometry (CSG), das mit Raumprimitiven arbeitet. Die Basis des CSG-Verfahrens bilden dreidimensionale geometrische Modelle wie die Kugel oder Pyramide, der Quader, Zylinder, Ring oder andere.

Beim CSG-Verfahren werden die Basismodelle mittels Boolescher Operationen in einer Verknüpfungshierarchie miteinander kombiniert. Durch die Addition oder Subtraktion mehrerer Basismodelle entstehen so neue Modelle, die wiederum mit Flächen oder Körpern kombiniert werden können.

Boolesche Operation zweier Körper beim Constructive Solid Geometry (CSG)

Boolesche Operation zweier Körper beim Constructive Solid Geometry (CSG)

Auf diese Art und Weise können komplexe Körper mit Aussparungen und Ausprägungen modelliert werden, die im Prinzip aus mehreren Einzelobjekten kombiniert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CSG-Modell
Englisch: constructive solid geometrie - CSG
Veröffentlicht: 16.07.2013
Wörter: 135
Tags: #Grafik-Grundlagen
Links: CAD (computer aided design), Computerspiel, Drahtmodell, Operation, Volumenmodell