CS (coding scheme)

Der Begriff Coding Scheme (CS) wird in General Packet Radio Service (GPRS), Enhanced Data Service for GSM Evolution (EDGE) und Enhanced General Packet Radio Service (EGPRS) benutzt und hängt unmittelbar mit der gewählten Übertragungsgüte zusammen. Diese hängt wiederum von der Netzqualität, der Fehlerkorrektur, der Paketkennzeichnung usw. ab.

Bei GPRS gibt es vier Codierschemen (CS) mit denen die Datenübertragungsrate gesteigert werden kann, wobei allerdings die Übertragungsgüte davon unmittelbar betroffen ist.

Übertragungsgüte 
   der verschiedenen Codierschemen von GPRS

Übertragungsgüte der verschiedenen Codierschemen von GPRS

Die Datenrate der vier Codierschemen CS1 bis CS4 liegen zwischen 9,05 kbit/s (CS1), 13,4 kbit/s (CS2), 15,6 kbit/s (CS3) und 21,4 kbit/s für CS4. Die Fehlerkorrektur (CRC) von CS1 ist mit 40 Prüfbits besser als die der anderen drei Codierschemen, die 16 Prüfbits benutzen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Codierschema
Englisch: coding scheme - CS
Veröffentlicht: 31.07.2011
Wörter: 128
Tags: #Codierung
Links: Codierung, Datenrate, EDGE (enhanced data service for GSM evolution), EGPRS (enhanced general packet radio service), Fehlerkorrektur