CPW (commercial processing workload)

Für die Bewertung der Leistungsfähigkeit von Computern der iSerie hat IBM die Bewertungseinheit Commercial Processing Workload (CPW) entwickelt. Mit ihr kann die Leistungsfähigkeit der Rechner der iSerie miteinander verglichen werden. Der CPW-Wert zeigt wie effizient die einzelnen Rechnersysteme eine typische kommerzielle Anwendung mit regelmäßigem Zugriff auf eine Datenbank abarbeiten. Es ist ein Benchmark für kommerzielle Anwendungen, was dem Haupteinsatzbereich der iSeries-Computer entspricht.

Basis für eine CPW-Einheit ist ein Computer AS/400 B10 mit einem Arbeitsspeicher von 16 Megabyte (MB) und einer Festplatte von 800 MB. Die CPU-Auslastung beträgt bei einer Transaktion 70 %.

Computer mit höherem CPW-Wert sind leistungsfähiger. Da der CPW-Wert linear ist, kann ein Computer mit einem CPW-Wert von 5 die Transaktion in einem Fünftel der Zeit berechnen oder es können 5 Benutzer gleichzeitig eine Transaktion durchführen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: commercial processing workload - CPW
Veröffentlicht: 26.10.2007
Wörter: 134
Tags: #CPU
Links: ASP (Arbeitsspeicher), AS/400 (application system 400), Benchmark, Computer, Datenbank