CPV (common procurement vocabulary)

Der CPV-Code, Common Procurement Vocabulary, ist eine Richtlinie der Europäischen Union (EU), in der das Vokabular für öffentliche Aufträge festgelegt ist. Diese in einem Amtsblatt aus dem Jahr 2008 festgeschriebene Richtlinie heißt Common Procurement Vocabulary (CPV), zu Deutsch: Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge.

Das CPV-Vokabular ist ein achtstelliger numerischer Code mit einer eindeutigen Nomenklatur, mit der ein Beschaffungsauftrag beschrieben wird. Der CPV-Code besteht aus zwei Teilen: dem Hauptteil und dem Zusatzteil. Im Hauptteil wird der Auftragsgegenstand definiert, im Zusatzteil stehen ergänzende Angaben. Die acht Ziffern des CPV-Codes beschreiben die im Auftrag spezifizierten Lieferungen, Arbeiten oder Dienstleistungen. Eine neunte Ziffer dient als Prüfziffer für den vorausgegangenen CPV-Code.

http://simap.europa.eu/

Informationen zum Artikel
Deutsch: CPV-Code
Englisch: common procurement vocabulary - CPV
Veröffentlicht: 25.03.2013
Wörter: 119
Tags: #Administration
Links: Code, DGT (digit), policy,