CPI (cost per impression)

Impression steht in der Printwerbung für die Auflage, in der Web-Werbung für Eindruck oder Sichtkontakte. Cost per Impression (CPI) ist ein Abrechnungsmodell, das die Kosten ausweist, die dann entstehen, wenn dem Internetbenutzer eine Online-Anzeige, einen Banner, Skyscraper oder ein anderes Werbeformat eingeblendet wird.

Der CPI-Wert ist ein werbetechnisch relevanter Key Performance Indicator (KPI), der eines von mehreren Kriterien für die Kosten-Nutzen-Betrachtung einer Online-Werbung darstellt. Die Mediadaten der Online-Verlage weisen einen Betrag für eine bestimmte Anzahl an Page-Impressions (PI) aus. Kosten beispielsweise 100.000 Page-Impressions Euro 2.000,-, dann kostet der einzelne Sichtkontakt, also die Costs per Impression, der CPI-Wert, 2 EuroCent.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: cost per impression - CPI
Veröffentlicht: 09.02.2013
Wörter: 101
Tags: #Web-Werbung
Links: Abrechnungsmodell, Banner, Bannerformat, KPI (key performance indicator), Online-Werbung