CPI (camera parallel interface)

Die parallele Kamera-Schnittstelle, Camera Parallel Interface (CPI), ist eine von der MIPI-Allianz spezifizierte Schnittstelle für Bildsensoren. Sie besteht aus einem I2C-Bus für die Schnittstellensteuerung und einer parallelen Schnittstelle für die Bilddaten.

Die parallele Schnittstelle wird durch einen parallelen 8-Bit-Link gebildet, der den Bus mit dem Bildsensor verbindet. Der Bildsensor selbst erzeugt das vertikale Synchronsignal, das horizontale Referenzsignal und das Zeitsignal für den Pixeltakt. Es ist eine unidirektionale Schnittstelle bei der alle Signale des Kameramoduls an den Mikrocontroller (MCU) übertragen werden. Die Bilddaten werden bei jeder steigenden Flanke des Pixeltaktes übertragen. Das horizontale Referenzsignal erscheint nach jeder gescannten Zeile und das Signal für die vertikale Synchronisation am Ende eines Bildes.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Parallele Kamera-Schnittstelle
Englisch: camera parallel interface - CPI
Veröffentlicht: 08.10.2017
Wörter: 117
Tags: #Digitalkameras
Links: Bildsensor, Bus, I2C (inter integrated circuit bus), µC (Mikrocontroller), MIPI-Allianz