COM-Port

Der COM-Port ist die serielle Schnittstelle in Personal Computern (PC) für die Kommunikation mit PDAs, Modems, Computermaus oder anderen seriellen Peripheriegeräten. Personal Computer haben mindestens zwei serielle Kommunikationsports, standardmäßig aber vier. Diese werden mit COM1 bis COM4 bezeichnet. Als Stecker benutzt der COM-Port Sub-D-Stecker in der 9-poligen als auch in der 15-poligen Ausführung.

Die Datenübertragungsraten werden durch die Breite des Datenbusses und den UART bestimmt, der die parallel/seriell Umsetzung übernimmt. Sie liegen zwischen 75 bit/s und mehr als 100 kbit/s.

Schnittstellenbelegung des COM-Ports

Schnittstellenbelegung des COM-Ports

Die bidirektionale COM-Schnittstelle hat lediglich zwei Datenleitungen für Sendedaten (TxD) und Empfangsdaten (RxD), die weiteren Schnittstellenleitungen sind für Steuer- und Meldesignale.

Informationen zum Artikel
Deutsch: COM-Port
Englisch: COM port
Veröffentlicht: 01.12.2007
Wörter: 113
Tags: #Schnittstellen
Links: Bidirektional, bit/s (Bit pro Sekunde), Computermaus, Datenbus, kbit/s (Kilobit pro Sekunde)