CMTS (cable modem termination system)

Das Cable Modem Termination System (CMTS) ist eine Komponente für die paketorientierte Sprachkommunikation in Breitbandkabelnetzen (BK, CATV). Sie verbindet das teilnehmerseitige DOCSIS mit dem netzwerkseitigen IP-Netz.

Daten, die das CMTS vom Kabelmodem empfängt, werden in IP-Pakete konvertiert und über das Internet an die IP-Router übertragen. Beim Downstream werden die IP-Pakete vom CMTS umgewandelt und an das Kabelmodem übertragen. Da an das IP-Netz mehrere DOCSIS-Netze angeschlossen sind, ist die Datenrate des Kabelverteilnetzes geringer als die des IP-Netzes.

Das CMTS übernimmt die Vermittlungsfunktion zwischen den beiden Protokollen und regelt den Zugang zum IP-Backbone. Außerdem kann es den Datenverkehr regeln und die vereinbarte Dienstgüte (QoS) sicherstellen. Um diese zu gewährleisten, arbeitet das IP-Netz mit Differentiated Services (DiffServ) und das DOCSIS-Netz mit dem Resource Reservation Protocol (RSVP).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: cable modem termination system - CMTS
Veröffentlicht: 23.06.2011
Wörter: 131
Tags: Kabelnetze
Links: BK (Breitbandkabelnetz), Daten, Datenrate, DiffServ (differentiated services), DOCSIS (data over cable service interface specification)