CMMB (China multimedia mobile broadcasting)

China Multimedia Mobile Broadcasting (CMMB) ist ein hybrides terrestrisch-satellitengestütztes Netz für Mobilfernsehen, konzeptionell vergleichbar DVB-SH. Bei diesem Konzept sorgt die Satellitenübertragung im S-Band für die flächendeckende Versorgung, und die terrestrische Übertragung im UHF-Bereich für die Ausstrahlung von Regionalprogrammen. Die Empfangsgeräte benötigen daher Dual-Band-Tuner für das S-Band und den UHF-Bereich.


Die Fernsehprogramme werden als gemultiplexter Datenstrom aus Video, Audio und Daten übertragen. Dabei können je nach Datenrate mehrere Programme zu einem Service zusammengefasst werden. Ein solcher Datenstrom kann bis zu 39 Services beinhalten, die jeder für sich codiert und einem logischen Kanal zugeordnet sind.

Dienste, die weltweit für das Mobilfernsehen 
   eingesetzt werden

Dienste, die weltweit für das Mobilfernsehen eingesetzt werden

CMMB benutzt für die Satellitenübertragung das S-Band zwischen 2 GHz und 4 GHz und für die terrestrische Ausstrahlung den Frequenzbereich zwischen 470 MHz und 760 MHz im UHF-Bereich. Die ausgestrahlten Signale werden Orthogonal Frequency Division Multiplex (OFDM) moduliert, oder auch mit Zweiphasenumtastung (BPSK), Quadratur-Phasenumtastung (QPSK) und Quadraturamplitudenmodulation (16QAM).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: China multimedia mobile broadcasting - CMMB
Veröffentlicht: 06.08.2011
Wörter: 160
Tags: #Fernsehen
Links: Audio, Daten, Datenrate, Datenstrom, Dienst