CMIP (common management information protocol)

Common Management Information Protocol (CMIP) ist das OSI-Protokoll zum Nachrichtenaustausch zwischen Managementeinrichtungen im OSI-Management.

CMIP ist ein Element der internationalen Standardisierung und findet in einer hierarchisch orientierten baumartigen Managementstruktur seinen Wirkungsbereich. Eine derartige Struktur sollte aus praktischen Erwägungen ab einer gewissen Größe und Komplexität des Netzes eingesetzt werden.

CMIP-Funktionalität, OSI-Router, CMOL-Brücke

CMIP-Funktionalität, OSI-Router, CMOL-Brücke

Common Management Information Protocol (CMIP) und Common Management Information Service (CMIS), die gemeinsam den Protokollstandard bilden, ermöglichen den Austausch von Informationen und Kommandos über das Netzwerkmanagement zwischen zwei gleichberechtigten Anwendungen auf gleicher Ebene.

SNMP/CMIP-Funktionalität

SNMP/CMIP-Funktionalität

CMIP definiert dabei die Protokollmechanismen, die unter ISO 9596 standardisiert sind.

CMIP ist ebenso wie das Simple Network Management Protocol (SNMP) in der abstrakten Syntax ASN.1 definiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CMIP-Protokoll
Englisch: common management information protocol - CMIP
Veröffentlicht: 06.05.2013
Wörter: 118
Tags: #Anwendungsprotokolle #Netzwerkmanagement-Protokolle
Links: Abstrakte Syntax, ASN.1 (abstract syntax notation one), CMIS (common management information service), Information, ISO (international organization for standardization)