CIL (common intermediate language)

Common Intermediate Language (CIL), auch als Intermediate Language (IL) bezeichnet, ist eine von der European Computer Manufacturers Association (ECMA) unter ECMA-335 standardisierte Zwischensprache. ECMA definiert die Common Intermediate Language als einheitliche Zwischensprache mit der Anwendungen, die in höheren Programmiersprachen wie C-Sharp oder Visual Basic (VB) geschrieben sind und die in unterschiedlichen Systemumgebungen ausgeführt werden, betrieben werden können, ohne dass die Anwendungen umgeschrieben werden müssten. Die CIL-Zwischensprache wird vom Common Language Runtime (CLR) in Maschinencode übersetzt und kann vom Betriebssystem ausgeführt werden.

Bei der Compilierung wird der Quellcode zuerst in Common Intermediate Language transformiert, bevor er in nativen Maschinencode übertragen wird. Mit diesem Konzept wird die Plattformunabhängigkeit der Programmiersprachen sichergestellt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: common intermediate language - CIL
Veröffentlicht: 06.11.2014
Wörter: 117
Tags: #.NET
Links: BS (Betriebssystem), CLR (common language runtime), Compiler, C-Sharp, ECMA (European computer manufacturers association)