CI (continuous integration)

Kontinuierliche Integration, Continuous Integration (CI), ist eine Softwaretechnik bei der neu entwickelte Software-Komponenten regelmäßig in die ausführbare Form transformiert und getestet werden.

Das CI-Konzept, das Bestandteil der Continuous Delivery Pipeline (CDP) ist, soll die Softwarequalität erhöhen und Fehler und Schwachpunkte in der Softwareentwicklung schneller erkennen. Bei der Continuous Integration werden neu entwickelte Software-Komponenten direkt in den Build-Prozess eingebunden. Die Continuous Integration (CI) gibt einen unmittelbaren Feedback in Bezug auf den Status und die Arbeitsweise der neu eingebundenen Software. Unzulänglichkeiten und Schwachpunkte werden direkt erkannt, wodurch die Fehler nicht zu komplex und einfach zu beheben sind.

Eine Erweiterung des CI-Konzeptes bildet Continuous Delivery (CD). Während es bei Continuous Integration (CI) um die Einbindung und den Test von neu eingebundener Software geht, geht es bei Continuous Delivery (CD) um die Auslieferung der Software, um neue Features und um neue Versionen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: continuous integration - CI
Veröffentlicht: 16.01.2020
Wörter: 144
Tags: Software
Links: CDP (continuous delivery pipeline), Erweiterung, Fehler, Komponentenmodell, Rückkopplung