CI (call intrusion)

Das Aufschalten von Rufen, Call Intrusion (CI), ist eines von vielen Leistungsmerkmalen digitaler Nebenstellenanlagen. Dieses Leistungsmerkmal ist ebenso wie viele weitere in den ITU-Standards H.450 beschrieben.

Bei dem Leistungsmerkmal Call Intrusion kann sich eine dritte Person in ein bestehendes Gespräch einschalten und sich daran beteiligen. Sobald die Aufschaltfunktion ausgelöst wird, wird dies den vorhandenen Gesprächsteilnehmern durch den Aufschaltton oder Aufton kenntlich gemacht. Der aufgeschaltete Teilnehmer kann dann das Gespräch mithören. Das Aufschalten (Overplugging) wird beispielsweise in Call-Centern eingesetzt um die Gesprächsführung der Call-Center-Agenten zu kontrollieren.

Der Aufschaltton hat eine Frequenz von 425 Hz und eine Taktfolge mit einer Tonlänge (T) und Pausenlänge (P) von 240 ms (T) - 240 ms (P) - 240 ms (T) - 1.280 ms (P).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Aufschalten
Englisch: call intrusion - CI
Veröffentlicht: 21.04.2015
Wörter: 123
Tags: #ISDN
Links: Call-Center, Eindringen, Frequenz, H.450, Hertz