CGMII (100 gigabit media independent interface)

CGMII ist das medienunabhängige Interface von 100-Gigabit-Ethernet (100GbE), adäquat zu XLGMII für 40-Gigabit-Ethernet und zu XGMII für 10-Gigabit-Ethernet. Bei CGMII handelt sich um die Schnittstelle zwischen dem MAC-Layer und dem Physical Coding Sublayer ( PCS) von 100-Gigabit-Ethernet.


XLGMII verbindet Ports untereinander und mit anderen elektronischen Baugruppe im Vollduplex. Über XLGMII werden Receive-, Transmit- und Kontrollsignale übertragen. XGMII kann nur geringe Entfernungen im Zentimeterbereich überbrücken und wird daher vorwiegend auf Boardebene für Intra-Chip-Verbindungen eingesetzt. Eine Verlängerung erfolgt über das CAUI.

Schichtenmodell für 40- und 100-Gigabit-Ethernet, nach IEEE 802.3ba

Schichtenmodell für 40- und 100-Gigabit-Ethernet, nach IEEE 802.3ba

Die Übertragungspfade von CGMII für die Transmit- und Receive-Daten umfassen jeweils 64 Bit, die in jeweils acht Lanes mit je acht Bit zusammengefasst sind. Ein zusätzlich übertragenes Kontrollbit auf jeder Lane zeigt an, ob es sich um Daten oder Steuerinformationen handelt. Der Transmit- und der Receive-Pfad haben eigene Taktsignale. Aus diesen Taktsignalen wird über einen Frequenzteiler (1/64) die Taktfrequenz von 1.5625 MHz abgeleitet.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: 100 gigabit media independent interface - CGMII
Veröffentlicht: 19.07.2012
Wörter: 161
Tags: #Gigabit-Ethernet
Links: 100-Gigabit-Ethernet, 10-Gigabit-Ethernet, 40-Gigabit-Ethernet, Bit (binary digit), CAUI (100 gigabit attachment unit interface)