CGI (computer generated imagery)

Computer Generated Imagery (CGI) steht für die Welt der 3D-Computergrafiken, wie sie in Filmen, für Spezialeffekte, in Computer- und Videospielen, in der Kunst und Werbung, in grafischen Simulationen, der Architektur, dem Ingenieurwesen und auch in gedruckten Medien eingesetzt werden.

Die von Computern generierten Grafiken werden von entsprechenden Grafikprogrammen erzeugt und können statisch oder dynamisch sein.

Computer Generated Imagery hat in vielen Anwendungen den Vorteil, dass die erzeugten 3D-Darstellungen und vor allem die Simulationen und Animationen relativ einfach korrigiert werden können. Mit der CGI-Technik kann die Fantasie des Künstlers in Landschaften und Städte, Personen, Phantasieprodukte und -gestalten umgesetzt und dynamisch dargestellt werden. Bestandteil der CGI-Technik sind die erweiterte Realität (AR), die virtuelle Realität (VR) und die Einbindung der diversen grafischen Bearbeitungsverfahren wie Morphing, Shading, Fogging oder Raytracing.

CGI-Produkt StarWar, Screenshot: el33tonline.com

CGI-Produkt StarWar, Screenshot: el33tonline.com

Bedingt durch die enorme Leistungsfähigkeit der Personal Computer wird die CGI-Welt zukünftig auch für Heimanwendungen auf PCs realisiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: computer generated imagery - CGI
Veröffentlicht: 14.12.2016
Wörter: 162
Tags: Grafik-Grundlagen
Links: 3D-Grafik, Animation, AR (augmented reality), Architektur, Computer