CE4A (consumer electronics for automotive)

Consumer Electronics for Automotive (CE4A) ist eine 2006 gegründete Arbeitsgruppe von Automobilherstellern, die die Standardisierung von Schnittstellen für Mobilgeräte vorantreibt. An CE4A, das unter der Dachorganisation des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) arbeitet, sind die deutschen Kfz-Hersteller Audi, BMW, Daimler und Volkswagen als Gründungsmitglieder beteiligt.


Die ersten Aktivitäten von CE4A richteten sich auf die Standardisierung von Schnittstellen zwischen Mobilgeräten und elektronischen Steuergeräten (ECU) in Kraftfahrzeugen. Die Ziele von CE4A liegen in der Auswahl von Interfaces und nicht in der Entwicklung von eigenen. Man setzt bewusst auf solche Standards, die in der Konsumelektronik bereits etabliert sind. Darüber hinaus ist CE4A in verschiedenen Standardisierungsgremien wie in denen von Bluetooth und denen der USB-Schnittstelle vertreten.

Zu den aktiv in Expertengruppen (EG) angegangenen Themen gehören das Telefonieren im Auto mit Freisprecheinrichtung und Bluetooth, Musik- und Video-Player, das Personal Information Management (PIM), die Navigation, die Stecker und die Referenz-Plattform.

http://www.ce4a.de

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: consumer electronics for automotive - CE4A
Veröffentlicht: 02.11.2008
Wörter: 160
Tags: #Automotive
Links: active, Aktivität, Arbeitsgruppe, Automotive-Technik, Bluetooth