CDTV (conventional definition television)

Bei der Definition von Digital-TV (DTV) hat das ATSC die früheren analogen Fernsehnormen, die immer noch eingesetzt werden, in Conventional Definition Television (CDTV) neu definiert. CDTV betrifft alle analogen Fernsehstandards, in denen seit den 50er Jahren gesendet wird. Beim PAL-Fernsehstandard sind es 575 sichtbare Zeilen und 760 Bildpunkte pro Zeile, dargestellt im Zeilensprungverfahren mit 25 Voll- und 50 Halbbildern. Bei NTSC sind es 480 Zeilen und 640 Bildpunkte pro Zeile, dargestellt im Zeilensprungverfahren mit einer Bildwiederholfrequenz von 29,97 Hz. Das Bildseitenverhältnis ist bei allen Fernsehverfahren 4:3.

Die internationale Standardisierungs-Organisation (ISO) hat die verschiedenen Farbmodulationstechniken im ITU-R-Standard BT.601 neu definiert.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: conventional definition television - CDTV
Veröffentlicht: 23.04.2013
Wörter: 92
Tags: #Fernsehen #Übertragungstechniken der Nachrichtentechnik
Links: 480 Zeilen, Analog, ATSC (advanced television systems committee), Bildseitenverhältnis, Bildwiederholfrequenz