CDMA/FDD (code division multiple access/frequency diversity duplex)

Code Division Multiple Access/ Frequency Division Duplex (CDMA/FDD) wird in Wireless Local Loops (WLL) eingesetzt, und zwar bei MMDS für exklusive, drahtlose Duplex-Verbindungen im Anschlussbereich. Die CDMA/FDD-Technik entspricht IS-95 CDMA. Bei diesem Verfahren sind alle Endanwender an das gleiche breitbandige Frequenzband angeschlossen; der gewünschte Endanwender wird durch einen einzigartigen Code identifiziert. Nachteilig ist bei diesem Verfahren, dass es bei breitbandigen Übertragungen zu Bandbreitenengpässen kommen kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: code division multiple access/frequency diversity duplex - CDMA/FDD
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 70
Tags: #Funktechniken in Anschlussnetzen
Links: CDMA (code division multiple access), Endanwender, FDD (frequency division duplex), Frequenzband, IS-95 (interim standard 95)