CCP (compression control protocol)

Das Compression Control Protocol (CCP) ist ein Schicht-3-Protokoll, das in Verbindung mit dem Point to Point Protocol (PPP) eingesetzt wird. Das CCP-Protokoll handelt zwischen den Kommunikationspartnern das benutzte Kompressionsverfahren aus. Es ist verantwortlich für die Konfiguration und den auf beiden Seiten der PPP-Verbindung benutzten Kompressionsalgorithmus. Darüber hinaus erkennt das CCP-Protokoll Fehler in der Kompression und Dekompression. Die Datenkompressionsalgorithmen werden im CCP Option Typenfeld eingetragen.

Es wird immer nur ein einziges CCP-Datenpaket im Informationsfeld des PPP-Protokolls verkapselt, das durch den Hex-Wert 80FD gekennzeichnet ist. Die Datenkompressions-Algorithmen werden im CCP Option Typenfeld eingetragen.

Das CCP-Protokoll benutzt die gleiche Art der Datenpaketvermittlung wie das Link Control Protocol (LCP) und ist im RFC 1962 aus dem Jahr 1996 beschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CCP-Protokoll
Englisch: compression control protocol - CCP
Veröffentlicht: 03.03.2011
Wörter: 116
Tags: #Transportprotokolle
Links: Datenpaketvermittlung, Dekompression, Fehler, Informationsfeld, Kommunikationsprozessor