CCI (contactless chipcard interface)

Das Contactless Chipcard Interface (CCI) ist die Luftschnittstelle von kontaktlosen Chipkarten. Über sie erfolgt die bidirektionale Kommunikation zwischen der RFID-Karte oder dem Funketikett und dem RFID-Lesegerät. Darüber hinaus erfolgt über die CCI-Schnittstelle die Versorgung der passiven kontaktlosen Chipkarte mit Energie.

Auf der RFID-Karte wird das CCI-Interface durch zwei Spulen gebildet. Diese Spulen fungieren in Verbindung mit Kapazitäten als Schwingkreise, die auf die Funkfrequenzen abgestimmt sind. Die Erzeugung der Versorgungsspannung erfolgt durch Gleichrichtung des Trägersignals des RFID-Lesegeräts. Die Versorgungsspannung beträgt dabei 5 V bei einer Leistung von bis zu 100 mW.

Aus den modulierten Trägersignalen wird ein Synchronisationssignal als Taktsignal für die Chipkarte abgeleitet. Die Luftschnittstelle hat eine funktechnische Reichweite von etwa einem Meter.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CCI-Schnittstelle
Englisch: contactless chipcard interface - CCI
Veröffentlicht: 03.04.2011
Wörter: 118
Tags: #Schnittstellen
Links: Bidirektional, Chipkarte, Funketikett, Gleichrichter, Kapazität