CCF (common channel framework)

In Mesh-Netzen führt das Zugangsverfahren Enhanced Distributed Channel Access (EDCA) zu Einschränkungen in der Performance, da EDCA nicht für Mesh-Netze mit vielen Mesh Access Points (MAP) konzipiert wurde. Das Common Channel Framework (CCF) ist ein alternatives Zugangsverfahren, das auf die Verfügbarkeit von mehreren getrennten Funkkanälen setzt.

Dieses Verfahren wurde im Rahmen der Standardisierung von 802.11s als Alternative zu Mesh Deterministic Access (MDA) vorgeschlagen, das letztendlich in den Standard eingegangen ist.

Beim CCF-Verfahren verabreden sich zwei Mesh Access Points auf einem Kontrollkanal für die eigentliche Datenübertragung auf einem freien Datenkanal.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: common channel framework - CCF
Veröffentlicht: 24.04.2007
Wörter: 95
Tags: #802.11
Links: DÜ (Datenübertragung), EDCA (enhanced distributed channel access), Framework, IEEE 802.11s, MAP (mesh access point)