CAPI V2.0-Schnittstelle

Mit der 1994 standardisierten Version 2.0 des Common Application Programming Interface (CAPI), wurden sowohl die Leistungsmerkmale der Schnittstelle verbessert als auch die Abhängigkeiten von nationalen ISDN-Spezifika beseitigt. Die Version 2.0 wurde für das Euro-ISDN entwickelt und unterstützt daher das DSS1-Protokoll.

Folgende Schicht-1-B-Kanal-Protokolle werden unterstützt: 64 kbit/s bittransparent, mit HDLC-Framing, HDLC mit Non Return to Zero Inverted (NRZ-I), Synchron- und Asynchron-Übertragungen und 56 kbit/s bittransparent. Darüber hinaus V.110 asynchron als Start-Stop-Betrieb und V.110 synchron mit HDLC-Framing sowie T.30 für Fax.-Gruppe 3. In der Schicht 2 werden zusätzlich zu den Protokollen der Version 1.1 folgende Protokolle unterstützt: LAP-D nach Q.921, Point to Point Protocol (PPP) und T.30 für Fax. In der Schicht 3 werden zusätzlich unterstützt: X.25 DCE, T.90NL, was kompatibel ist zu T.70NL, und T.30 für Fax-Gruppe 3.

Treiber mit denen beide CAPI-Versionen (1.1 und 2.0) unterstützt werden, nennt man Dual-Capi.

Informationen zum Artikel
Deutsch: CAPI V2.0-Schnittstelle
Englisch: CAPI V2.0 interface
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 148
Tags: #ISDN-Schnittstellen
Links: Asynchron, CAPI (common application programming interface), DCE (distributed computing environment), DSS1 (digital subscriber system no. 1), Euro-ISDN