CALM (communication access for land mobiles)

Communication Access for Land Mobiles (CALM) sind standardisierte Zugriffsverfahren, Netzwerkprotokolle, Transportprotokolle und Anwendungsprotokolle für intelligente Transportsysteme (ITS). CALM unterstützt verschiedene drahtlose Übertragungsverfahren und soll einen weltweit einheitlichen Standard für die Fahrzeugkommunikation etablieren.

Die Palette an drahtlosen Übertragungsverfahren reicht von den Mobilfunknetzen über WiMAX, Bluetooth, Kurzstreckenfunk und WLANs nach 802.11p bis hin zu Funktechniken im 60-GHz-Band, Infrarot und Satellitenkommunikation. Die Kommunikation kann zwischen fahrenden Kraftfahrzeugen als Car-to-Car-Communication (C2C) stattfinden, ebenso zwischen Fahrzeug und Infrastrukturkomponenten als Car-to-Infrastructure-Communication (C2I) oder als Vehicle-to-Everything-Kommunikation (V2X) zwischen den Roadside Units (RSU) oder den Intelligent Roadside Stations (IRS).

Die CALM-Architektur arbeitet mit dem IP-Protokoll in der Version IPv6 und hat eine Abstraktionsschicht für Kraftfahrzeuganwendungen und die verschiedenen Kommunikationsarten. Standardisierte Protokolle für die Luftschnittstelle unterstützen den Nah-, Mittel- und Fernbereich.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: communication access for land mobiles - CALM
Veröffentlicht: 28.02.2020
Wörter: 132
Tags: Autom.-Assistenz
Links: 60-GHz-Band, Bluetooth, C2C (car to car communication), C2I (car to infrastructure), CALM (continuous-air long and medium range)