CAC (call admission control)

Call Admission Control (CAC) ist ein Verfahren zur Verbesserung der Sprachqualität bei der Übertragung von Sprache und anderen Echtzeitanwendungen in IP-Netzen. Mit der CAC- Technik soll die Sprachqualität der Internettelefonie (VoIP) gesichert werden.

Call Admission Control verhindert die Überbelastung der vorhandenen Bandbreite und die damit im Zusammenhang stehende Beeinträchtigung der Sprachverständlichkeit.

Beim CAC-Verfahren werden IP-basierte Sprachübertragungen gegen Überlastung geschützt. Damit sich die Sprachqualität nicht verschlechtert werden ab einer bestimmten Belastung keine weiteren Sprachverbindungen aufgebaut. Wird nämlich die zulässige Anzahl an Sprachverbindungen überschritten, müssen die vorhandenen Sprachverbindungen den zusätzlichen Sprachverkehr aufnehmen, was zu Paketverlusten führt und die Sprachqualität aller anderen Sprachverbindungen beeinträchtigt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: call admission control - CAC
Veröffentlicht: 12.01.2017
Wörter: 116
Tags: #IP-Dienste
Links: Bandbreite, Echtzeitanwendung, IP-Netz, Paketverlust, Sprache