C2C CC (car to car communication consortium)

Das Car to Car Communication Consortium (C2C CC) ist ein Zusammenschluss von sechs bedeutenden europäischen Automobilherstellern. C2C CC erarbeitet offene Industrie-Standards für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation, Car to Car Communication (C2C), und für die Kommunikation der Fahrzeuge mit Infrastrukturkomponenten, Car to Infrastructure Communication (C2I).

Das C2C-Konsortium betreibt die Standardisierung auf Applikationsebene und die Übertragung der Nchrichteninhalte für die C2C-Kommunikation. Dazu gehören Warnhinweise, die von Intelligent Roadside Stations (IRS) oder von Verkehrsleitzentralen gesendet werden. Darüber hinaus geht es dem Car to Car Communication Consortium um die Effizienz von intelligenten Transportsystemen, Intelligent Transport System (ITS), die Sicherheit im Straßenverkehr und die Anpassung von Standards für die Car-to-X-Kommunikation (C2X), Car to Everything.

C2C CC hat sich um die Zuteilung der Funkfrequenzen für C2C-Anwendungen gekümmert, ebenso um die Entwicklung von entsprechenden Sende- und Empfangssystemen. Die Europäische Union hat für C2C-Anwendungen den Mikrowellenbereich zwischen 5,875 GHz und 5,905 GHz freigegeben.

Basis für solche Car-to-Car-Funksysteme sind WLANs nach 802.11p, die für kurze Entfernungen konzipiert sind. Befindet sich ein Fahrzeug im Funkraum eines WLANs von einem anderen Fahrzeug, kann es automatisch ein WLAN mit diesem Fahrzeug aufbauen. Gleichzeitig bildet ein Fahrzeug den WLAN-Router und kann Nachrichten von anderen Fahrzeugen zu weiter entfernten Fahrzeugen senden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: car to car communication consortium - C2C CC
Veröffentlicht: 09.10.2019
Wörter: 219
Tags: Verkehr
Links: allocation, Anpassung, C2C (consumer to consumer), C2C (car to car communication), C2I (car to infrastructure)