C-ITS (cooperative intelligent transport system)

Cooperative Intelligent Transport System (C-ITS) ist eine in Europa eingesetzte Technik für das vernetzte Fahren, Connected Driving. In Nordamerika wird anstelle von C-ITS DSRC benutzt. C-ITS beschreibt eine Technologie bei der Fahrzeuge untereinander und mit Infrastrukturkomponenten wie Funkbaken kommunizieren können: Car-to-X.


C-ITS ist ein kooperatives intelligentes Tansportsystem (IST) das dem Fahrer zusätzliche Informationen bereitstellt, die über das hinausgehen, was er sieht und was die Fahrzeugsensoren erfassen. Ein solches System, bei dem die Fahrzeuge und die Infrastrukturkomponenten Verkehrsinformationen austauschen, dient der verbesserten Verkehrssicherheit.

Die C-ITS-Plattform basiert auf dem WLAN-Standard 802.11p und benutzt den Frequenzbereich bei 5,9 -GHz. Alternativ kann für die Kommunikation auch LTE-V (Vehicle) von 3GPP genutzt werden. Der Informationsaustausch von C-ITS bezieht sich auf Verkehrssituationen, auf Staus, Wetterlagen und Straßenverhältnisse, er umfasst Hinweise auf Noteinsätze von Polizei und Notarzt, ebenso wie auf Falschfahrer oder behindernde Fahrzeuge. Für die C-ITS-Plattform können beliebige andere Anwendungen für die Car-to-Car-Kommunikation (C2C) und die Car-to-Infrastructure (C2I) entwickelt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: cooperative intelligent transport system - C-ITS
Veröffentlicht: 26.02.2020
Wörter: 165
Tags: #Automotive-Konzepte
Links: 3GPP (third generation partnership project), C2C (car to car communication), C2I (car to infrastructure), C2X (car to x), DSRC (dedicated short range communication)