BN (Bordnetz)

In Kraftfahrzeugen oder anderen Verkehrsmitteln bilden Bordnetze die Vernetzungs- und Kommunikationsinfrastruktur für alle elektrischen und elektronischen Komponenten eines Fahrzeugs. Ein solches Bordnetz verbindet den Bordcomputer über einen Feldbus mit den Steuergeräten, Sensoren und Aktoren. Die Versorgung erfolgte von der Autobatterie über das seit Jahrzehnten bewährte 12-V-Bordnetz.


Das Konzept von Bordnetzen

Bordnetze werden in Bustopologie realisiert, die von Telematics Control Units (TCU) kontrolliert werden. Über diese Feldbusse kommunizieren die Steuergeräte untereinander und mit den angeschlossenen Sensoren/Aktoren. Die verschiedenen Feldbussysteme wie CAN-Bus, LIN-Bus oder FlexRay kommunizieren untereinander über Gateways. Die Feldbus-Cluster bestehen wiederum aus mehreren Electronic Control Units (ECU), die an einen oder mehrere Feldbusse angeschlossen sind.

Um den verschiedenen Anforderungen an sicherheitsrelevante Funktionen, an das Infotainment oder dem Echtzeitverhalten gerecht zu werden, werden häufig mehrere Feldbussysteme eingesetzt. So beispielsweise Sensor-Aktor-Netzwerke, Echtzeit-Netzwerke oder solche für multimediale Anwendungen. Wie bei anderen Netzwerken auch, kann man Bordnetze in die physikalische Struktur mit den entsprechenden Übertragungsmedien, in die Kommunikationsstruktur mit ihren Kommunikationsprotokollen und die Anwendung untergliedern. In einem Bordnetz entsprechen die Steuergeräte funktional den Knoten eines klassischen Netzwerks, der bestimmte Funktionalitäten erfüllt, die von Slaves abberufen werden können.

Bordnetze mit höheren Versorgungsspannungen

Mitte der 90er Jahre gab es in Europa und den USA verschiedene Aktivitäten für ein 42-V-Bordnetz, das das 12-V-Bordnetz ablösen und auch die Fahrerassistenzsysteme und das In-Vehicle Infotainment (IVI) versorgen sollte. Der Vorteil der 42-V-Spannung lag in der Verringerung der Leitungsdicke für die Aktoren wie Lampen und Motoren und in der geringeren Verlustleistung. Alternativ wurden von BMW Konzepte für Bordnetze mit zwei Spannungen von 42 V und 14 V diskutiert. Im Jahr 2005 wurden alle diesbezüglichen Aktivitäten aufgrund fehlender Standards in Europa eingestellt.

Seit 2010 richten sich die Aktivitäten für ein Bordnetz mit höherer Spannung auf das 48-V-Bordnetz, das das 12-V-Bordnetz ergänzen soll.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bordnetz - BN
Englisch: on-board supply system
Veröffentlicht: 26.03.2019
Wörter: 312
Tags: #Automotive
Links: 42-V-Bordnetz, 48-V-Bordnetz, Aktivität, Aktor, Bleiakku