Book-to-Bill-Verhältnis

Das Book-to-Bill-Verhältnis ist das Verhältnis zwischen Auftragseingang und Umsatz. Dieser Wirtschaftsindikator wird dort eingesetzt, wo die Zeitspanne zwischen Auftragseingang und Umsatz relativ lang ist. In der Informationstechnik wird er vorwiegend in der Halbleitertechnik benutzt.

Aus dem Book-to-Bill-Ratio kann direkt auf die mittelfristige wirtschaftliche Entwicklung geschlossen werden. Ist der Auftragseingang höher als der getätigte Umsatz, wird die Kennziffer <1. Im anderen Fall, wenn der Auftragseingang geringer ist als der Umsatz wird die Kennziffer >1. Man kann also direkt erkennen ob die Nachfrage in Form von Aufträgen anzieht oder abfällt.

Das Book-to-Bill-Ratio wird für einen festen Zeitraum, in der Regel einen Monat oder ein Quartal ermittelt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Book-to-Bill-Verhältnis
Englisch: book-to-bill ratio
Veröffentlicht: 23.10.2014
Wörter: 109
Tags: #Management
Links: Informationstechnik,