BoD (bandwidth on demand)

Bandwidth on Demand (BoD) ist ein in der Netzwerktechnik benutzter On-Demand-Dienst mit flexibler Bandbreitenzuweisung. Bei Bandwidth-on-Demand, ebenso wie bei Capacity-on-Demand (CoD), weist der Provider dem Benutzer bei Bedarf für die Dauer einer Übertragung zusätzliche Bandbreite zu.


Der Benutzer kann die erhöhte Bandbreite für spezielle bandbreitenintensive Anwendungen wie eine Videokonferenz, ein Backup mit hohem Datenaufkommen oder für andere breitbandige Anwendungen nutzen. Dies führt zur schnelleren Übertragung der Nutzeranwendung und zur besseren Ausnutzung der Netzkapazität. Die BoD-Funktion kann automatisch durch ein Programm aktiviert werden, sie kann Tageszeit-abhängig sein, sich an einer vorgegebenen Streckenauslastung orientieren oder aber nach Anforderung durch den Nutzer erfolgen.

Bandwidth on Demand kann verschiedene Ausprägungen haben: so die Instant Bandwidth on Demand, die unmittelbar bei Bedarf greift und bei der die Bandbreite für eine gewünschte Zeit zur Verfügung gestellt wird. Und es gibt die Scheduled Bandwidth on Demand, ein in Voraus geplanter Bandbreitenbedarf, der Stunden oder Tage vorher angemeldet werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bandwidth-on-Demand
Englisch: bandwidth on demand - BoD
Veröffentlicht: 22.03.2019
Wörter: 164
Tags: #Telekommunikations-Datendienste
Links: Bandbreite, CoD (capacity on demand), On-Demand, Programm, provider