Bluetooth-Frame

Die Bluetooth-Kommunikation beginnt mit der Identifizierung der Geräte, die miteinander kommunizieren wollen. Diese Identifizierung erfolgt bei Bluetooth innerhalb von zwei Sekunden und basiert auf dem Austausch der eindeutigen 48 Bit langen Bluetooth-Adresse. Danach tauschen die beiden Geräte untereinander alle Bluetooth-Profile aus, die sie unterstützen. Aus den Bluetooth-Profilen gehen die Dienste und Kommunikationsarten hervor. Darüber hinaus einigen sich beide Kommunikationspartner auf die Übertragungssicherheit und senden die benötigten Parameter.


Die Datenübertragung ist paketorientiert mit fest strukturierten Datenpaketen, die aus drei Datenfelder bestehen. Das erste Datenfeld beinhaltet den Access Code, ein 68 bis 72 Bit umfassendes Datenfeld für den Zugangscode. Es setzt sich zusammen aus einer 4 Bit umfassenden Präambel, dem 64 Bit umfassenden Sync Word und dem 4 Bit umfassenden Trailer. Bei den Access Codes unterscheidet Bluetooth zwischen dem Channel Access Code (CAC), dem Device Access Code (DAC) und dem Inquiry Access Code (IAC). Dem Access Code folgt der 54 Bit lange Header. Er besteht aus 18 Bits, die aus Sicherheitsgründen dreimal gesendet werden. Dem Header folgt der Payload, die Nutzdaten, das eine Länge von bis zu 2.745 Bit hat.

Bluetooth-Datenrahmen ohne und mit Enhanced Data Rate (EDR)

Bluetooth-Datenrahmen ohne und mit Enhanced Data Rate (EDR)

Spätere Entwicklungen haben zwischen den Header und die Payload zwei weitere Datenfelder eingebaut, um den Datendurchsatz mittels Enhanced Data Rate (EDR) zu erhöhen: Das Guard-Datenfeld und das Sync-Datenfeld. Dieser EDR-Datenrahmen wird mit dem Trailer abgeschlossen.

Synchrone und asynchrone Kommunikation in Bluetooth

Synchrone und asynchrone Kommunikation in Bluetooth

Die einzelnen Datenfelder werden nicht in gleicher Übertragungstechnik übertragen. So überträgt Bluetooth die Datenfelder für den Access Code und den Header immer in Gaussian Frequency Shift Keying (GFSK), die Nutz- und Synchronisationsdaten hingegen in Abhängigkeit vom Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) in Differential Phase Shift Keying (DPSK) oder Differential Quaternary Phase Shift Keying (DQPSK).

Neben dem Datenaustausch bietet Bluetooth auch Sprachkommunikation in Echtzeit. Das dafür benutzte verbindungsorientierte SCO-Verfahren, Synchronous Connection Oriented Link (SCO), arbeitet mit Zeitschlitzen und getrennten Kanälen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bluetooth-Frame
Englisch: Bluetooth frame
Veröffentlicht: 06.06.2018
Wörter: 312
Tags: #Bluetooth
Links: Bit (binary digit), Bluetooth, Bluetooth-Adresse, Bluetooth-Profile, CAC (channel access code)