Blowfish

Blowfish, 1993 von Bruce Schneier entwickelt, ist ein symmetrisches Verschlüsselungsverfahren, das sich durch einen schnellen und sehr sicheren Algorithmus auszeichnet, besonders in Verbindung mit 32-Bit-Rechnern. Das Verfahren arbeitet mit einer Blocklänge von 64 Bit und einer variablen Schlüssellänge von 32 Bit bis 448 Bit.

Blowfish ist sehr effizient und arbeitet mit XOR-Verknüpfungen und Additionen 32-Bit-Wörtern. Er gilt als sicher und hat wesentliche Vorteile gegenüber anderen symmetrischen Verfahren wie dem Data Encryption Standard (DES), Triple DES (3DES) und dem International Data Encryption Algorithm (IDEA) und kann ohne Lizenzen genutzt werden.

Das 1998 vorgestellte Nachfolgeprogramm von Blowfish ist Twofish.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Blowfish
Englisch: blowfish
Veröffentlicht: 19.06.2011
Wörter: 98
Tags: #Kryptografie
Links: 3DES (triple DES), Algorithmus, Bit (binary digit), Blocklänge, Erbium