Bitratenadaption

Bitratenadaptionen, Bit Rate Adaption, sind adaptierende Verfahren zur Anpassung leitungsorientierter Übertragungen mit unterschiedlichen Übertragungsgeschwindigkeiten. Über die Bitratenadaption werden Netze mit unterschiedlichen Übertragungsraten einander angepasst. Bekannte Beispiele sind die standardisierte Bitratenadaption des Terminal-Adapters nach V.110 am Basiskanal des ISDN-Anschlusses oder die Anpassung der Modem-Parameter an die Leitungscharakteristik nach V.22bis.

Bitratenadaption wird auch in verschiedenen xDSL-Verfahren eingesetzt und zwar zur Kompensation von Störungen. Bei der DSL-Übertragung können auf den teilweise älteren Teilnehmeranschlussleitungen (TAL) Beeinträchtigungen in der Übertragungsrate durch Übersprechen und Nahnebensprechen entstehen. Diese Beeinträchtigungen werden mit dem Dynamic Spectrum Management (DSM) kompensiert, das auch eine Bitratenadaption vorsieht, mit der die Übertragungsrate an die technischen Einschränkungen angepasst werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bitratenadaption
Englisch: bit rate adaption
Veröffentlicht: 28.11.2012
Wörter: 111
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: Anpassung, Bitrate, DSM (dynamic spectrum management), NEXT (near end crosstalk), TAL (Teilnehmeranschlussleitung)