Bit-Füllung

Bit-Stuffing oder Bitstopfen nennt man das Einfügen von informationslosen Binärelementen in bitorientierten Protokollen zur Unterbrechung langer Null- oder Einser-Bitfolgen.

In anderen Protokollen dient das Bitstopfen zur Sicherstellung der Synchronisation durch gezielten Polaritätswechsel zwischen aufeinander folgenden Bits.

Funktion des Bit-Stuffings

Funktion des Bit-Stuffings

Durch das Einfügen von informationslosen Binärzeichen, den Füll-Bits, werden Fehlinterpretationen von langen gleichbleibenden Bitfolgen vermieden. Das Bitstopfen erfolgt auf der Sicherungsschicht; die eingefügten Bits werden senderseitig berücksichtigt und empfangsseitig erkannt oder entfernt. Das Bit-Stuffing dient der Vermeidung von Signalmustern, die im Datenfeld eines Frames als Steuerzeichen interpretiert werden können.

Eine spezielle Form das Bit Stuffing ist das Bit Padding. Dabei geht es darum, dass die Datenfelder der spezifizierten Datenfeldlänge entsprechen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bit-Füllung
Englisch: bit stuffing
Veröffentlicht: 05.08.2016
Wörter: 119
Tags: #Übertragungstechniken der Datenkommunikation
Links: Bit (binary digit), Datenfeld, Einfügen, Frame, Füll-Bit