Bildplatte

Die Bildplatte ist eine bis zu 30 cm (12 ") große Scheibe, die in den achtziger Jahren für die Video-Wiedergabe verwendet wurde. Sie ist mit einer reflektierenden Metallisierung versehen, in die Spuren mit länglichen Vertiefungen, sogenannte Pits, eingebrannt sind. Diese enthalten die modulierten digitalen Informationen, die mittels Laserlichtreflexion abgefragt werden.

Auf Bildplatten werden analoge Videosignale mit einer Videobandbreite von 4 MHz im Direct-Color-Verfahren gespeichert, darüber hinaus werden zwei analoge Tonkanäle gespeichert. Es gibt verschiedene Wiedergabefunktionen, so können Bildplatten neben der normalen Wiedergabe auch Standbilder wiedergeben. Bildplatten unterscheiden sich hinsichtlich des Aufnahme- und Wiedergabeverfahrens, was unmittelbaren Einfluss auf die Spieldauer hat. Bei der Schreibtechnik unterscheidet man zwischen Constant Linear Velocity (CLV), das mit konstanter Geschwindigkeit arbeitet und das Constant Angular Velocity (CAV), das eine konstante Winkelgeschwindigkeit aufweist.

Die Entwicklung der verschiedenen Bildplatten ist von den optischen Speichern überholt worden, vor allem von DVDs, HD-DVDs und Blu-Ray-Discs.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bildplatte
Englisch: image disc
Veröffentlicht: 20.02.2011
Wörter: 145
Tags: #Video-Komponenten
Links: Analog, Blu-Ray-Disc, CAV (constant angular velocity), CLV (constant linear velocity), Digital