Best Practice

Unter Best Practice versteht man eine Vorgehensweise, die in der Praxis erprobt wurde und sich bestens bewährt hat. Es ist ein Erfolgsmodell, das für Prozesse, Verfahren, Techniken und Konfigurationen benutzt wird, und im Unterschied zu anderen Bewertungsmodellen Erfolg und eine hohe Effizienz garantiert.


Best Practice wird überall dort verwendet, wo die Vorgehensweise rechtlich konform ist und die Realisierung der gesetzten Ziele bestens geeignet und praktisch durchführbar ist. Best Practice steht für langfristige Lösungen mit hoher Nachhaltigkeit, für Innovation und positive Auswirkungen. Best-Practice-Lösungen sind wiederholbar und ihr Erfolg ist messbar. Hinter Best Practice verbirgt sich die Idee, dass ein bestimmter Prozess, eine Überprüfung oder ein Test bessere Ergebnisse mit weniger Problemen und unvorhersehbaren Komplikationen liefert.

Bezogen auf die Softwaretechnik tragen Best-Practice-Techniken zu einer erfolgreichen Software-Entwicklung bei. Dafür gibt es verschiedene Ansätze wie der iterative Entwicklungsprozess, die Anforderungen an das Management, die Qualitätskontrolle und das Änderungsmanagement.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Best Practice
Englisch: best practice
Veröffentlicht: 07.05.2018
Wörter: 157
Tags: #Grundlagen der Informationstechnik
Links: Änderungsmanagement, Konfiguration, Prozess, Qualitätskontrolle, Softwaretechnik