Basismaterial

Das Basismaterial ist das Trägermaterial von Leiterplatten oder integrierten Schaltungen. Leiterplatten benutzen als Basismaterial Hartpapier, Glasgewebe oder Baumwollpapier, das durch Harze wie Phenol, Epoxid, Teflon und Polymere verstärkt wird.


Dieses Trägermaterial wird mit einer Kupferschicht kaschiert. Das Basismaterial kann starr sein oder auch flexibel, wenn es sich um flexible Leiterplatten handelt. Das unbeschichtete Basismaterial wird mit einer leitenden Oberfläche aus Kupfer kaschiert.

Basismaterial 
   für Leiterplatten, nach NEMA

Basismaterial für Leiterplatten, nach NEMA

Basismaterial muss eine hohe Zuverlässigkeit haben, bestimmten thermischen und dielektrischen Eigenschaften genügen und flammwidrig (FR, Flame Retardant) sein. Die Dielektrizitätskonstante wird bei einer Frequenz von 1 MHz festgelegt. Zur Klassifizierung sind Basismaterialien in FR-Klassen eingeteilt. Außerdem werden hohe Anforderungen an das Ausdehnungsverhalten und die Materialzersetzung bei Temperaturänderungen und gestellt.

Das Basismaterial von Chips besteht in der Regel aus hochreinem Silizium. Das Chipmaterial wird mit Fremdatomen dotiert und erhält dadurch die Halbleitereigenschaften mit freien Elektronen und Löchern als Ladungsträger.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Basismaterial
Englisch: base material
Veröffentlicht: 29.08.2017
Wörter: 156
Tags: #Leiterplatte
Links: Chip, Cu (copper), Dotierung, FEP (Teflon), FR (flame retardant)