Bad Sector Mapping

Ein Bad Sector ist ein fehlerhafter Sektor auf einer Festplatte oder einem Flash-Speicher, der nicht beschrieben oder auf dessen Daten nicht zugegriffen werden kann.

Unter Windows können solche Sektoren durch Utilities wie Check Disk (CHKDSK) oder Scan Disk (SCANDISK) erkannt werden.

Unter Unix ist es Badblocks. Die erkannten fehlerhaften Sektoren können als nicht benutzbar markiert werden und werden dann vom Betriebssystem übersprungen. So das die Daten in einen anderen Sektor gespeichert werden. Das Kennzeichnen von fehlerhaften Sektoren wird als Bad Sector Mapping bezeichnet. Erfolgt lediglich die Verschiebung des Sektors innerhalb der gleichen Spur, spricht man von Sector Slipping.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Bad Sector Mapping
Englisch: bad sector mapping
Veröffentlicht: 26.07.2015
Wörter: 101
Tags: #Disketten, Festplatten
Links: BS (Betriebssystem), Daten, Festplatte, Flash-Speicher, mapping