BMC (baseboard management controller)

Das Intelligent Platform Management Interface (IPMI) ist eine Arbeitsplattform für Netzwerkadministratoren, mit der diese administrierbare Systemkomponenten wie Netzteile, Lüfter oder LAN-Controller über die Temperatur, die Versorgungsspannungen oder andere Kennwerte verwalten.

Die Implementierung von IPMI sieht einen Chip auf dem Motherboard des entsprechenden Systems vor, den Baseboard Management Controller (BMC). Er bildet das Herzstück von IPMI und die Brücke zwischen dem IPMI-System und dem Platform Management. Als zentrale Komponente unterstützt der BMC-Controller das Event-Logging und das Recovery-Control. Der BMC-Controller enthält ein nichtflüchtiges RAM, ein Non-Volatile RAM (NVRAM), das auch nach dem Aussschalten seine Daten speichert. In diesem NVRAM werden die Sensor Data Records (SDR) und die System Event Logging (SEL) gespeichert.

Der Baseboard Management Controller ist über den Intelligent Platform Management Bus (IPMB) mit dem Netzteil oder einem anderen Controller verbunden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: baseboard management controller - BMC
Veröffentlicht: 08.10.2010
Wörter: 138
Tags: Versorgung
Links: administrator, Brücke, Chip, Controller, Daten