BIPV (building integrated photovoltaic)

Bei den meisten in Privathäusern eingesetzten Photovoltaikanlagen handelt es sich um solche, die auf das Schräg- oder Flachdach montiert sind. Sie bestehen aus einer Grundkonstruktion in die die Solarmodule eingefügt und befestigt werden.

Gebäudeintegrierte PV-Anlage, GIPV, Foto: kpz-solar.de

Gebäudeintegrierte PV-Anlage, GIPV, Foto: kpz-solar.de

Anders ist es bei der gebäudeintegrierten Photovoltaik (GiPV), Building-Integrated Photovoltaic (BIPV), bei der die Photovoltaikanlagen Bestandteil des Gebäudes sind und in die Fassade oder das Dach integriert werden. Sie können als funktionale Elemente eingefügt und zusätzliche Funktionen, beispielsweise als Wärmedämmung, Sicht- oder Schallschutz übernehmen. Außerdem können sie als gestalterische, architektonische und ästhetische Elemente die Außenfassade bereichern. Für die Gebäude-Integration eignen sich vor allem Dünnschichtsolarmodule.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Gebäude-integrierte Photovoltaik - GiPV
Englisch: building integrated photovoltaic - BIPV
Veröffentlicht: 11.11.2019
Wörter: 120
Tags: Energie
Links: Dünnschichtsolarmodul, Photovoltaik, PVA (Photovoltaikanlage), Solarmodul,