BIM (building information modelling)

Building Information Modeling (BIM) ist ein informationstechnisches Modell-Verfahren, das Architekten und Bauplanern projektrelevante Informationen für die Planung von Gebäuden liefert und aktuelle Informationen während der gesamten Bauausführung bereitstellt.

Das BIM-Verfahren begleitet die Planer und Ausführenden während der gesamten Bauphase von der Planung über den Entwurf, das Angebotswesen, die Zeit- und Kostenplanung bis hin zur Fertigstellung. Es gibt einen ständigen Überblick über die aktuellen Baufortschritte, das Zeit- und Kostenmanagement und kann auch im Facility Management eingesetzt werden.

Building Informationen Modeling verbessert den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Parteien. Es verringert Planungsmängel, Zeit- und Kostenüberschreitungen und verbessert dadurch qualitative Ausführungen. Es ermöglicht das Durchrechnen von Planungsalternativen und vereinfacht Planungsänderungen.

Die Gebäudedatenmodellierung arbeitet mit 3D-Modellen und stellt durch die Integration von standardisierten Metadaten für das Zeit-, Material- und Kostenmanagement eine Weiterentwicklung der klassischen CAD-Systeme dar.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Gebäudedatenmodellierung
Englisch: building information modelling - BIM
Veröffentlicht: 11.01.2017
Wörter: 150
Tags: #RZ-Infrastruktur
Links: CAD (computer aided design), Gebäudeverwaltung, Information, Kostenmanagement, Metadaten