BHS (Bluetooth high speed)

Bluetooth High Speed (BHS) ist eine Spezifikation von Bluetooth 3.0, die zur Steigerung der Datenrate auf vorhandene Funktechniken zurückgreift. Die BHS-Technik ist abwärtskompatibel mit älteren Bluetooth-Geräten und nutzt auf bestehenden Bluetooth-Verbindungen die gleichen Bluetooth-Protokolle.


Bluetooth High Speed (BHS) arbeitet mit 79 Kanälen mit jeweils 1 MHz und unterstützt im Normalbetrieb Datenraten von 3 Mbit/s. Konzeptionell bildet Bluetooth High Speed Piconetze in Master-Slave-Konstellation mit bis zu acht Teilnehmern - ein Master und sieben Slaves - die sich die Datenrate teilen. Die Slaves können nur mit dem Master kommunizieren, der die Datenpakete der Slaves an den gewünschten Slave weitergeleitet. Aus mehreren Piconetzen kann ein Scatternetz gebildet werden.

Zur Erhöhung der Datenrate, dem eigentlichen High Speed, sieht Bluetooth 3.0 die Verwendung von Alternate MAC/ PHY (AMP) vor. Mit dieser Technik kann parallel zur Bluetooth-Link ein weiterer Datenkanal über ein alternatives Medium etabliert werden. Das kann eine WLAN-Verbindung nach 802.11 sein, aber auch eine UWB-Verbindung für Ultra-Breitband. Über solche Verbindungen sind Datenraten von 100 Mbit/s vorstellbar.

Die BHS-Technik verbessert die Sicherheit und optimiert den Energieverbrauch, weil der High-Speed-Kanal nur dann aktiviert wird, wenn er auch benötigt wird. Darüber hinaus zeichnet sich die BHS-Technik durch kürzeste Latenzzeiten aus. Sie eignet sich zur schnellen Übertragung von großen Datenmengen wie Mediadaten für MP3-Player oder von Streaming- und Videodateien.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: Bluetooth high speed - BHS
Veröffentlicht: 03.12.2011
Wörter: 222
Tags: #Bluetooth
Links: Bluetooth, Datenpaket, Datenrate, Funktechnik, HS (high speed)