BCH (Bose-Chaudhuri-Hocquenghem Code)

Der BCH-Code (Bose-Chaudhuri-Hocquenghem Code) ist ein Code für die Fehlererkennung und Fehlerkorrektur, der mit zyklischer Blockprüfung (CRC) arbeitet. Es handelt sich um einen Multi Level Coding (MLC) mit variabler Länge mit dem bis zu 25 % der gesamten Bits überprüft und korrigiert werden können. Da der BCH-Code nur zwei Fehler korrigieren kann, werden die Fehler relativ schnell über zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten für die Position dekodiert.

Der BCH-Code kann nicht nur für Binärsignale eingesetzt werden, sondern auch für mehrpegelige Signale mit Phasenumtastung. Eingesetzt wird der BCH-Code in der Telekommunikation, so beispielsweise in den Kontrollkanälen von zellularem TDMA-Verfahren in den USA und im POCSAG-Code.

Informationen zum Artikel
Deutsch: BCH-Code
Englisch: Bose-Chaudhuri-Hocquenghem Code - BCH
Veröffentlicht: 17.01.2014
Wörter: 114
Tags: #Codierung
Links: Bit (binary digit), Code, Fehler, Fehlererkennung, Fehlerkorrektur