BBC (buffer-to-buffer credit)

Der Buffer-to-Buffer Credit (BB_Credit oder BBC) wird in Fibre Channel (FC) benutzt und dient der Erweiterung des Entfernungsbereiches in Speichernetzen. Generell gibt es in Speichernetzen mit Glasfaserstrecken eine Längenbegrenzung, die durch die Laufzeit der Lichtsignale in der Glasfaser bedingt ist.

Bei längeren Wegstrecken nimmt die Datendurchsatz ab, weil die Laufzeiten zwischen Datenquelle und Datenempfänger und zurück ansteigen. Buffer-Credit bzw. Das Buffer-to-Buffer-Credit-Verfahren arbeitet mit einer Speichererweiterung und behebt diese Einschränkungen. Mit diesem Verfahren können Entfernungen von mehreren hundert Kilometer überbrückt werden. Buffer-Credit ist ein Credit-Verfahren bei der eine bestimmte Anzahl an Datenpaketen ohne positive Bestätigung (ACK) an den Remote-Buffer gesendet wird. Bei jedem gesendeten Datenpaket reduziert Buffer-Credit die vorgegebene Paketzahl um 1 und bei jeder positiven Bestätigung (ACK) erhöht sich die Anzahl um ein Datenpaket.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: buffer-to-buffer credit - BBC
Veröffentlicht: 29.05.2016
Wörter: 135
Tags: #Fibre Channel
Links: Credit-Verfahren, Datendurchsatz, Datenpaket, Datenquelle, Erweiterung