B8ZS (bipolar with eight-zero substitution)

Bipolar with Eight-Zero Substitution (B8ZS) ist eine Kanalcodierung mit Bipolar Violation (BPV) und AMI-konformen Bits. Wie bei der AMI-Codierung werden bei B8ZS digitale Einsen alternativ durch einen positiven und negativen Pegel repräsentiert. Der ersten "1" wird beispielsweise der positive Pegel +1 zugeordnet, der folgenden "1" der negative Pegel -1. Die digitale 0 entspricht dem 0-Pegel.

Bei dieser Kanalcodierung werden acht aufeinander folgende Nullen durch zwei dicht aufeinander folgende bipolare Pulse ersetzt, dem sogenannten Bipolar Violation (BPV). Darüber hinaus muss mindestens ein von acht aufeinander folgenden Bits auf 1 gesetzt sein. Empfangsseitig werden die beiden unipolaren Pulse wieder in acht Nullen zurückgewandelt.

B8ZS-Codierung

B8ZS-Codierung

Das B8ZS-Verfahren entspricht im Wesentlichen High Density Bipolar (HDB3) und benutzt wie dieses das Violation. Es hat den Vorteil, dass auch bei einer kontinuierlichen Bitfolge aus Nullen die Synchronisation sichergestellt ist. Es wird in E1 und der DS-Übertragungsschnittstelle DS-1 eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: B8ZS-Codierung
Englisch: bipolar with eight-zero substitution - B8ZS
Veröffentlicht: 31.03.2015
Wörter: 144
Tags: #Codierung
Links: AMI (alternate mark inversion), Bipolar, Bit (binary digit), Digital, DS (digital signal)