Aztec-Code

Der Aztec-Code ist ein Matrix-Code. Er ist daran erkennbar, dass er in der Mitte ein quadratisches Suchelement hat, das von mehreren quadratisch angeordneten Linien umgeben ist. Der Aztec-Code benutzt den ASCII-Zeichensatz mit 128 Zeichen und auch Extended ASCII mit 256 Zeichen. Mit dem Aztec-Code lassen sich bis zu 3.750 Zeichen darstellen.


Die codierten Zeichen umgeben quadratische Muster das in der Mitte angeordnete quadratisches Suchelement. Die Zeichen werden von innen nach außen angeordnet und bestimmen die Größe des Aztec-Codes, weil jedes hinzugefügte Zeichen die vorhandene Struktur außen ringförmig umgibt. Der Code eignet sich gleichermaßen für die Codierung von Zeichen mit geringer Größe und von umfangreichen Zeichen. Das kleinste Zeichen ist das Modul, das einem quadratischen Punkt entspricht. Die Modulgröße sollte zwischen 15 mm und 30 mm liegen, damit sie von den meisten Lesegeräten erfasst wird.

Aztec-Code

Aztec-Code

Der Aztec-Code ist äußerst fehlerresistent. Er zeichnet sich dadurch aus, dass die codierten Werte auch dann noch rekonstruiert werden können, wenn bis zu 40 % der Codefläche beschädigt und nicht mehr lesbar ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Aztec-Code
Englisch: Aztec code
Veröffentlicht: 26.10.2012
Wörter: 172
Tags: #Warenwirtschaft
Links: ASCII-Zeichensatz, Code, Codierung, Matrix-Code, Zeichen